Mit der AKN zur NAK – Kindertag in Bad Segeberg

Erschienen am 31. Mai 2016 in Berichte

Treffen war Sonntags früh um 7 Uhr auf dem Bucholzer Bahnhof. Wer macht denn so was? Die Wölflinge wollten pünktlich in Bad Segeberg beim Gottesdienst der Neuapostolischen Kirche (NAK) sein. Dort ging es um unser täglich Brot. Weniger um „Bernd das Brot“. Vielmehr um Jesus Christus, der uns im Brot des Abendmahls begegnet.

Der Bezirksapostel hat die Kinder erst einmal gefragt, wer denn schon einmal Brot gebacken hat, und welche Zutaten zum Brot backen benötigt wären: Milch, Körner, Mehl und Teig kamen dabei heraus. Dann führte er aus, dass daraus dann in einem Arbeitsprozess das Brot gebacken wird. Der Ursprung kommt allerdings daher, dass Gott alles geschaffen hat, mit dem wir dann unsere Nahrung, unter anderem das Brot herstellen können.

Jesus sagte selbst von sich „Ich bin das Brot“. Was das bedeutet wurde dann von den Kindern beschrieben: „Ohne Brot kann man nicht leben und ohne Jesus auch nicht“ – Dies wurde dann vom Bezirksapostel noch ergänzt: Das Frühstücksbrot ist für unser jetziges Leben wichtig, Der Glaube an Jesus und die Nachfolge dessen, ist für unser ewiges Leben wichtig.

Nach dem Gottesdienst wurden wir mit Hotdogs, Götterspeise und Getränken versorgt. Danach konnten die Kinder (und auch einige Erwachsene) an vielen Spielstationen ihre Geschicklichkeit und Ausdauer beweisen. Es gab unter anderem Badminton, Manna Sammeln, Ski fahren, Filzen, Wassertischfussball, Parcour, Ponyreiten, Jenga Outdoor, eine Kletterstange, Wickingerschach und Stockbrot. Insgesamt war sehr viel mehr angeboten, als an einem Nachmittag zu schaffen war.

Leider mussten wir um 14.30 Uhr schon wieder los, damit wir unsere Bahn bekommen. Zum Abschied bekam jeder Teilnehmer eine tolle Brotdose mit dem Kindertags- und NAK-Logo. Eine wirklich schöne Erinnerung an dieses Kirchenfest.

Alle waren mit diesem Wölfingsausflug zufrieden und auch wieder einmal bleibt uns besonders die Freundlichkeit der NAK´ler in schöner Erinnerung.

Geschrieben von Matthias und Daniel

Gut Pfad,

Daniel