Sommerlager 2016 – Wasser, Glaube und Liebe

Erschienen am 20. Juli 2016 in Berichte

Am Freitag, zweiter Tag des Sommerlagers, bekamen wir Besuch von Olliver Holzborn, Pfarrer unserer Gemeinde in Buchholz.

Nachdem die Jurte zum Gottesdienstraum umgebaut war, gab es eine kleine Messe. Darin gab es als Bibellesung die Begebenheit, als Jesus über das Wasser ging. Olliver sagte uns, dass wir mit Gottes Hilfe vieles schaffen können wenn wir nur daran glauben und uns auch trauen.

2016-Sommerlager-20160709_11-47_DSCN5764Er erzählte uns auch eine Begebenheit, die er selbst miterlebt hatte: Während eines Kanu-ausfluges mit seiner Pfadfindergruppe sind die Boote umgekippt und die mitgebrachten Kleidungsstücke sind natürlich nass geworden. Die Gruppe ist dann aber an das Ufer gekommen und hat andere Pfadfinder getroffen, die ihnen beim trocknen geholfen und einen Schlafplatz für eine Nacht gegeben haben. Am nächsten Tag konnte die Fahrt fortgesetzt werden. Wären die Kanufahrer nicht ans Ufer gegangen, hätte diese Begegnung wohl nicht stattgefunden.

Am Sonntag wurden wir von Erwin Hilbert besucht Er hat uns die Geschichte vom verlorenen Sohn erzählt und uns darauf hingewiesen, dass wir uns doch gegenseitig  lieben sollten, so wie Gott uns lieb hat.

Liebe ist, wie Wasser, ein kostbares Gut. Wenn wir nicht aufpassen, rinnt es uns durch die Finger, wenn wir es jedoch festhalten, können wir denjenigen die Durst haben , zu trinken geben.

Gut Pfad,

Daniel