Was ist eigendlich die Kluft?

Erschienen am 9. August 2016 in Infos

Kluft nennt man das Pfadfinderhemd, das wir während unserer Treffen tragen. Diese Tradition wurde bereits von dem Gründer der Pfadfinderbewegung, BiPi, eingeführt. Egal, ob jemand nun arm oder Reich ist: Die Kluft zeigt, dass wir zusammengehören.

Die offizielle Kluftordnung der DPSG findet ihr hinter dem Link unten auf dieser Seite. Dazu gehört natürlich normalerweise nur ein Halstuch pro. Der abgebildete Jungpfadfinder musste allerdings noch als Sprecher die Wölflingsstufe vertreten, bis ein neuer Sprecher gewählt wurde.  😉 *zwinker*

Kluftordnung der DPSG

Stammesaufnäher_kleinStamm

Unser Stammesaufnäher. Diesen haben wir selbst entworfen und gestaltet. Er hat seinen Platz auf dem Ärmel des linken Oberarms.

Stufenabzeichen

Auf der linken Taschenklappe wird der Wölflingskopf bzw. die jeweilige Stufenlilie angebracht. Dieser Aufnäher wird bei uns im Stamm bei dem Pfadfinderversprechen verliehen. Da dieses Versprechen in jeder Stufe erst einige Zeit nach der  Aufnahme bzw. Aufstufung gemacht wird, trägt unser Jungpfadfinder auf dem Bild noch sein  Wölflingsaufnäher, bis er sein Jungpfadfinderversprechen macht.

nationNationalität

Der Nationalitätenaufnäher wird auf der linken Seite über dem Stufenabzeichen angebracht. Dieser zeigt die deutsche Flagge und die europäisches Flagge.

Halstuch

Zur Kluft gehört wie bei allen Pfadfindern ein ein Halstuch. In der DPSG ist dieses je nach Stufe in einer anderen Farbe. Dieses wird bei uns im Stamm bei der Aufnahme bzw. bei der Aufstufung verliehen.

Aktionsaufnäher

Die meisten von uns haben auf dem rechten Oberarm Aktionsaufnäher (zB. von der Friedenslichtsaktion, die jedes Jahr stattfindet).

ICCSICCS-Aufnäher

ICCS, das ist die International Catholic Conference of Scouting, die internationale katholische Konferenz des Pfadfindertums. Dieser Aufnäher gehört auf jede DPSG-Kluft über die rechte Brusttasche.

PfadililieWeltbundlilie

Die Weltbundslilie ist auf der rechten Brusttasche angenäht. Diese zeigt unsere Verbundenheit zu Pfadfindern aus aller Welt.

Gut Pfad,

Daniel